DIE IDEE

… eine Entdeckungsreise: Geschichten und Plätze. Um die 30 Orte diesmal, mehr als 30 Autoren, jeweils 15-20 Minuten, ab 20:00 Uhr. Von der Porzellanbrennerei im Schlossrondell zum Arbeiterhaus aus der Industrialisierung, von der modernen Herz-Jesu-Kirche ins Hinterhofatelier in die Kommune, in die Papierzuschneiderei, in die Schule auf die Brücke — alles ist im Textfluss. Renommierte Schriftsteller treffen auf Nachwuchsautoren und tragen öffentlich vor: Gedichte, Kurzgeschichten, Romanauszüge, Blogtexte, Slams oder Kabarett – wenn es Buchstaben hat, kann es gelesen werden. Text-Kunst nicht als Ziel, sondern als Weg, mal stolpernd Sturm-und-Drang-jung, mal fließend sprachgewandt erfahren, nie ganz abgeschlossen, nie ganz angekommen, aber in ständiger Bewegung. Dabei geht es um Geschichten genauso wie um Gastgeber.

Neuhausen-Nymphenburg. Vom Villenviertel ums Schloss zu den Gründerzeithäusern des gefühlten Stadtviertelkerns Rotkreuzplatz bis zu den Arbeitersiedlungen wie der Postversuchssiedlung oder der Siedlung Neuhausen gibt es sehr unterschiedlichste Ecken zu entdecken. Großflächige gewerbliche Nutzungen von Post und Bahn werden inzwischen mehr und mehr privatisiert. Was ist so reizvoll an Neuhausen? Das unaufgeregte Nebeneinander von alt und neu, von Gastronomie und Wohnen, von Stadt und grün? Neuhausen ist auf angenehme Art und Weise normal, und die Leute hier genau so.

Hörgang am 5. Mai 2018 in Neuhausen-Nymphenburg. Ab 20:00 Uhr

Wir freuen uns auf euch!

Kontaktinformationen

  • holleschek+schlick c/o brennt! GmbH
  • +49 89 890686 – 0
  •  holleschek@zuendeln.de
  • www.zuendeln.de