Griechisches Generalkonsulat

Möhlstraße 22. Dass wir Münchner mit den Griechen zusammengehören, kann man nicht nur an unseren Fahnen erkennen. Unsere zwiegespaltene Vorliebe für Feta-Käse und Obatzen zum Beispiel geht bis in das 19. Jahrhundert zurück und führt zum bayerischen Prinz und griechischem König Otto in Personalunion, dessen Vater Ludwig I. schon München stellenweise zu einer Art Athen umbauen wollte (siehe Königsplatz …). Im Strategiespiel der europäischen Aussenpolitik war Ottos Leben ohne die eigenen Soldaten, die er  aus Bayern mitgebracht hatte, nicht mehr viel wert, und er musste fliehen. Seine letzten Jahre verbrachte der Exregent in Gedanken an ‘sein geliebtes Griechenland’ – übrigens auch die letzten Worte auf seinem Sterbebett – mit einem in griechischer Tracht herumlaufenden Hofstaat und der Angewohnheit, täglich von sechs bis acht abends griechisch zu sprechen.

  • 20:00 Uhr Prosathek
  • 21:00 Uhr Stephan Phin Spielhoff
  • 22:00 Uhr Sela Miller
  • 23:00 Uhr Matthias Tonon