Kriechbaumhof

Preysingstr. 62. Von den Bayern als Bauern ist in ihrer Landeshauptstadt nicht mehr viel übrig. Die meisten ehemaligen Höfe am ehemaligen Stadtrand, die noch in den Fünfziger und Sechziger Jahren das Stadtbild geprägt haben, mussten städtebaulicher Erweiterung weichen, oder sind weginvestiert. Vereinzelt kann man noch Ensembles finden wie den Stemmerhof in Sendling, der Hauserbauernhof am Giesinger Berg. Der Kriechbaumhof ist ein von der Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung mbH gerettetes Bauernhaus. Der urgemütliche Holzbau, ein im 17. Jahrhundert erbautes Gebäude im Stil eines alpenländischen Bauernhofs, stand ursprünglich in der benachbarten Wolfgangstraße. Wegen Baufälligkeit musste der Hof 1976 abgebaut werden, wurde in vielen Einzelteilen erhalten, abgetragen und eingelagert. 1985 wurde der Kriechbaumhof zum großen Teil originalgetreu wieder aufgebaut.

  • 19:00 Uhr
  • 20:00 Uhr
  • 21:00 Uhr
  • 22:00 Uhr