Schilflieder

Seinem Komponistenkollegen und engen Freund Franz Liszt »in innigster Verehrung« gewidmet, schrieb August Klughardt die »Schilflieder« 1872 in Weimar. Die Besetzung entspricht nicht der üblichen Kammer-Ensembles, ein Part für Sprecher ist zudem vorgesehen. Die Gedichte von Nikolaus Lenau werden zwischen den Sätzen des Stückes gesprochen und zeugen von tiefer Feinsinnigkeit und Melancholie des biedermeier’schen Naturlyrikers.

Stefan Wilkening (Sprecher), Kai Rapsch (Oboe), Burkhard Sigl (Viola), Nino Gurevich (Klavier)

Programm: August Klughardt, Schilflieder

  • 19:00 Uhr  – Lothringer 13
  • 21:00 Uhr  – Lothringer 13